Eine junge Frau bei der Schwangerschafts-Beratung des DRK. Foto: D. Ende / DRK e.V.
Schwangerschafts- und FamilienberatungSchwangeren-Beratung

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Kinder, Jugend und Familie
  3. Schwangeren-Beratung

Schwangeren-Beratung

Was ist die Schwangeren-Beratung?

Das Deutsche Rote Kreuz hat viele Schwangeren-Beratungs-Stellen.
Diese helfen bei Fragen zu dem Thema Schwangerschaft.
Und auch bei der Familien-Planung und der Sexual-Aufklärung.
Dabei haben unsere Mitarbeiter eine Schweige-Pflicht.
Sie können unseren Mitarbeitern vertrauen.
Unsere Mitarbeiter dürfen nicht über Ihr Problem sprechen. 

Was gehört zu dem Angebot der Schwangeren-Beratung? 

  • Beratung für die Familien-Planung und Verhütung.
  • Informationen für die Sexual-Aufklärung.
  • Beratung bei Problemen mit dem Lebens-Partner.
  • Beratung bei Problemen mit dem Thema Sex.
  • Hilfe und Beratung vor einer Geburt.
  • Beratung und Hilfe nach der Geburt.

Wir helfen Ihnen mit Anträgen.
Zum Beispiel für soziale Leistungen.

  • Hilfe bei Problemen in der Schwangerschaft.

Ein anderes Wort dafür ist:
Schwangeren-Konflikt-Beratung.

Dabei arbeiten wir eng zusammen mit anderen Organisationen.
Und mit der Regierung.

Ansprechpartner 

Frau
Renate Müller

Tel: 03496 - 555902
Schwangerenberatung(at)drk-koethen.de

Wallstraße 73
06366 Köthen (Anhalt)

Unsere Beratungsangebote

  • Allgemeine Schwangerenberatung
    • Vermittlung gesetzlicher Bestimmungen während der Schwangerschaft und nach der Geburt
    • Unterstützung bei der Geltendmachung rechtlicher Ansprüche (Mütterschutzgesetz, Elterngeld, Kindergeld, Unterhalt, ALG II usw.)
    • Auskünfte, Vermittlung und ggf. Begleitung zu anderen Behörden, Ämtern und Institutionen, enge Zusammenarbeit mit dem Gewerbeaufsichtsamt
  • Beratung zu Stiftungsanträgen
    • Unterstützung bei der Beantragung von Mitteln aus der Bundesstiftung „Mutter und Kind – Schutz des ungeborenen Lebens, sowie der Stiftung „Familie in Not
  • Pränataldiagnostik
    • Information und Beratung vor Inanspruchnahme von vorgeburtlichen Untersuchungen

    • Beratung in der Wartezeit auf ein Ergebnis und nach erfolgter Pränataldiagnostik
    • Beratung bei auffälligen Befunden
    • Beratung bei vermuteter Behinderung des Kindes
    • Beratung nach Schwangerschaftsabbruch aufgrund vorgeburtlicher Untersuchungen
  • Familienplanung, Verhütung & Sexualaufklärung
    • Fragen rund um Sexualität und Verhütung
    • Fragen rund um Kinderwunsch und Familienplanung
  • Psychosoziale Beratung
    • Beratung bei unerfülltem Kinderwunsch

    • Trauerbewältigung nach Fehlgeburt, Totgeburt, plötzlicher Kindstod o.Ä.

    • Beratung bei nicht verarbeitetem Schwangerschaftsabbruch
  • Schwangerschaftskonfliktberatung gem. §§ 218 / 219 StGB
    •  Perspektiven für das Leben mit dem Kind eröffnen
    • Umfassende Beratung zum Schutz des ungeborenen Lebens
    • Informationen über mögliche Hilfen und Unterstützungen vor und nach der Geburt des Kindes
    •  Beratung in Konfliktsituationen
    •  Beratung zur Schwangerschaftsverhütung, Familienplanung usw.
    • Nach der Beratung erfolgt das Ausstellen der Beratungsbescheinigung
    • Beratungen erfolgen stets neutral und nicht bevormundend und unter Wahrung der Anonymität

Bürozeiten

Wann:
Mo - Do: 8:00-12:00 Uhr
Di & Do: zusätzlich 14:00-18:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Ort:
Wallstr. 73
06366 Köthen
(Nutzen Sie den Aufzug aus der Tiefgarage, wenn Sie Anonymität wünschen!)

Angebote für Institutionen

Sexualpädagogische Gruppenveranstaltungen

Einladen kann uns jeder, der eine Gruppenveranstaltung zum Thema planen möchte. Dies sind in der Regel Schulen und andere Kindereinrichtungen. Auch für Gespräche im Freundeskreis, mit dem Partner oder zu Elternversammlungen sind Treffen jederzeit möglich. Die Zusammenkünfte können in unserer Beratungsstelle oder gern auch in Ihrer Einrichtung stattfinden. 

Die Termine werden in der Regel telefonisch oder persönlich über die Beratungsstelle vereinbart. Die Terminvereinbarung sollte rechtzeitig erfolgen. Gern können wir zu Schuljahresbeginn bereits eine bestimmte Kalenderwoche blockieren und die exakten Uhrzeiten dann kurzfristig abstimmen. Wünschenswert ist auch ein thematischer Aufbau über mehrere Alters- und Klassenstufen hinweg.

Die Gruppenveranstaltungen sind kostenfrei und die nötigen Materialien werden mitgebracht.

Frau Arndt bei einem Workshop zum Thema Partnerschaft
Eine Unterrichtsstunde zum Thema Schwangerschaft
  • Vorschulalter/ Kita
    • Unterschiede Mädchen – Jungen
    • „Mein Körper gehört mir“ – Bezeichnung der Körperteile und Tabuzonen
    • Nein-Sagen
    • Geheimnisse und Gefühle
    • Vertrauenspersonen als Helfer
  • Klasse 1
    • Unterscheidung gute – schlechte Geheimnisse
    • Vertrauenspersonen – an wen kann ich mich wenden
    • Nein-Sagen (Lit.: „Das große und das kleine Nein“)
    • noch ohne jegliche Geschlechtsbezogenheit
  • Klasse 2
    • Rollenverständnis von Mädchen und Jungen
    • Benennung/ Namensgebung der Geschlechtsteile
    • Ggf. Wiederholung Nein-Sagen, Grenzen wahrnehmen und tolerieren (Lit.: „Mein Körper gehört mir“)
  • Klasse 3
    • Schwangerschaft und Geburt
    • hier die Möglichkeit, dass die Kinder auch eigene Babyerinnerungen mitbringen – Thema: Was braucht ein Baby? Babypflege etc.
  • Klasse 4-6
    • Pubertät, körperliche und seelische Veränderungen
    • Jungensachen/ Mädchensachen
    • Mädchen: Menstruation, Monatshygiene
    • Jungen: männliche Geschlechtsteile, Samenerguss
    • Körper- und Intimhygiene
    • Prävention sexueller Missbrauch
  • Klasse 7
    • Liebe, Sexualität und Partnerschaft
    • Das 1. Mal
    • Schwangerschaft und Geburt
  • Klasse 8
    • Schwangerschaftsverhütung
    • Geschlechtskrankheiten
  • Klasse 9/ 10:
    • Verhütungsmittel
    • ungewollte Schwangerschaft
    • Werte und Normen
    • Soziale Hilfen
Frau Arndt arbeitet zum Thema Körperwahrnehmung

Jede Unterrichtseinheit wird mit dem Lehrer abgestimmt und auf die Klasse individuell zugeschnitten, Überschneidungen und Wiederholungen aus den vorhergehenden Klassenstufen sind durchaus möglich. Dauer und Umfang der Unterrichtseinheiten können variiert werden.

Der Übergang zur Elternschaft - Eltern erwarten ihr erstes Kind

Das Rote Kreuz in Köthen unterstützt und begleitet Schwangere und Familien in unterschiedlichen Lebenssituationen. Im Mittelpunkt unserer Aktivitäten steht die Stärkung der Eltern-Kind-Beziehung und elterlicher Erziehungskompetenzen.

Kostet diese Beratung etwas?

Diese Beratung ist gratis.

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.